HV-Manager 2016 Änderungen

 

Version 2016.2.0 – 10.08.2016

Neuerungen:

Bei Überbuchungen kommt jetzt eine Hinweismeldung. Somit wäre es jetzt möglich eine Buchungsanzahl zu überschreiten.

Der Eintrag in der Übersicht in der Spalte „Rechnung“ bleibt jetzt auch bestehen, wenn im Buchungsfenster erneut auf „Speichern“ geklickt wird, z.B. Bei Kautionen oder Schlüsselausgabe.

Im Statistikfenster sehen Sie nun eine Option „Nur abgerechnete Buchungen zeigen“. Damit ist möglich nur die bereits abgerechneten Buchungen anzuzeigen, oder alle. Das Häkchen merkt sich der HV-Manager.

Im Statistikfenster wird alphabetisch die erste Einheit angezeigt und das aktuelle Jahr z.B. 2016. Ein anderes Jahr kann ausgewählt werden. Die Daten werden dabei sofort berechnet.

Um am Bildschirm einen besseren Überblick zu erhalten, kann die Option „Nullen unterdrücken“ anhakt werden. Dabei werden die Nullen in der Liste nicht angezeigt.

Die Liste kann gespeichert werden. Sie wird als csv-Datei gespeichert und kann dann direkt von Excel geöffnet werden. Gespeichert wird automatisch in den Ordner C:\RBC-Daten\HV-Manager. Nach der Speicherung erscheint eine Meldung Meldung.

Man kann sich eine Balkengrafik der Liste anzeigen lassen. Klicken Sie dazu oben auf das Symbol „Grafik“. Sie können die Grafik danach speichern. Sie wird als bmp-Datei (allgemeine Bilddatei) gespeichert und kann dann direkt mit der Bildvorschau von Windows geöffnet werden. Gespeichert wird automatisch in den Ordner C:\RBC-Daten\HV-Manager. Sie erhalten nach der Speicherung eine Meldung.

Drucken: Sie können die Liste ausdrucken. Dazu gibt es zwei Vorlagen: „16 Statistik.Lst“ und „16 Statistik ohne Nullen.Lst“. Die Listen sehen so aus, wie am Bildschirm.

Jetzt gibt es im Lastschriftenfenster einen weiteren Button „IBAN bündeln“. Damit können Sie von allen markierten Datensätzen (mit Häkchen) einen einzigen LS-Datensatz erzeugen. Wichtig dabei ist, dass der Verwendungszweck des ersten LS-Datensatzes genommen wird. Aber den könnten Sie im LS-Fenster noch ändern.

Außerdem können Sie jetzt im Rechnungs-Fenster den Button „Bündeln“ festlegen. Wird er einmal angeklickt, bleibt er angeklickt. Auch beim nächsten Öffnen des Fensters. Somit können die Rechnungspositionen gleich gebündelt werden. Ein weiterer Klick auf den Button zeigt wieder alle Rechnungspositionen einzeln.

Im Buchungsfenster gibt es jetzt eine Schaltfläche „Neue Belegung“. Mit dieser Schaltfläche können Sie mehrere Buchungen auf verschiedene Objekte direkt in diesem Fenster vornehmen. Die Schaltfläche ist nur aktiv, wenn Sie aus dem Belegungskalender durch den Button „Neu“ in die Buchung gehen, oder wenn Sie eingezeichnet haben, im Buchungsfenster die Schaltfläche „Speichern“ geklickt haben. Diese neue Schaltfläche erzeugt immer einen neuen Buchungsvorgang.

Vor einer neuen Buchung ist die Schaltfläche „Neue Belegung“ zu klicken, danach das Mietobjekt auszuwählen. Alle Einstellungen in dem Buchungsfenster bleiben erhalten. Damit können Sie schnell beliebige Zimmer für einen Gast oder Zeitraum buchen. Zum Abschließen jeder Buchung ist die Schaltfläche „Speichern“ zu klicken.

Die Schlüsselausgabe und Kaution erscheinen jetzt im Belegungskalender im Farbbalken als kleines „s“ und kleines „k“. Farbe ging nicht.

Speichern der Porteinstellung 465 im Email-Fenster jetzt möglich

Beim Aufruf des Buchungsfensters wird jetzt sofort die richtige Zielgruppe für den ersten Datensatz in der Liste angezeigt.

Die Schlüsselnummer wird bei der Ausgabe (Klick auf Button „Speichern“) jetzt überprüft, ob schon ausgegeben. Erst wenn diese bei einer anderen Buchung zurück genommen wurde, ist das Speichern der Schlüsselnummer möglich.

 

 

Korrekturen:

keine

 

Version 2016.1.0 – 08.07.2016

Neuerungen:

Ab jetzt können mehrere Einheiten (z.B. Hütte oder Schlafbereich) angelegt und verwaltet werden. Zu jeder Einheit können beliebig viele Objekte (Zimmer, Betten, etc.)

Im Buchungsfenster können nun die Einträge der Zielgruppe, der Preiseinheit und des Mietpreises auf alle markierten Datenzeilen in der Buchungsübersicht übertragen werden.

Die Datenzeilen im Buchungsfenster können nun per Schaltfläche alle auf einmal markiert werden und auch gelöscht werden.

In dem Fenster für die Erstellung einer Rechnung, können die Einzelposten nun gebündelt als Gesamtrechnung gespeichert werden.

In der Rechnungsübersicht können Rechnungen zusammengefasst und als Sammelrechnung ausgedruckt werden.

 

Korrekturen:

Keine